DIE RUSSISCHEN URSPRÜNGE Der Kaviar kommt aus Russland, von den Ufern der Wolga, und war ursprünglich eine Fastenspeise, die aufgrund ihrer Seltenheit zum Luxusprodukt par Excellence wurde.

IN DER KÜCHE DER PRINZEN Im 19. Jahrhundert findet der Kaviar der Zaren, der dank moderner Transport- und Kühlmethoden exportiert werden kann, Einlass in die Küchen der vornehmen europäischen Gesellschaft.

DIE EROBERUNG DER WELT Der Kaviar ist auf sämtlichen Pariser Weltausstellungen von1867 bis in die 1920er Jahre anzutreffen und erwirbt sich seinen Status als absolute Luxusware.

FRANKREICH ENTDECKT DEN KAVIAR Zu Zeiten der Belle Epoque begeistern sich Frankreich und Russland füreinander. Bekannte Köche wie Escoffier werden zu glühenden Verehrern des Kaviars.

DAS KAVIARRITUAL Der Kaviar ist eine ganz außergewöhnliche Speise und seine Liebhaber rivalisieren in Hinblick auf Kreativität und Behutsamkeit bei seiner Zubereitung - eine Tradition, die vom Haus Boutary fortgesetzt wird.

DIE DELIKATESSEN DER STARS Im 20. Jahrhundert wird der Kaviar zum Inbegriff für "Glamour" - und die kleine Schwäche zahlreicher berühmter Stars.

EIN FAMILIENUNTERNEHMEN Boutary ist auch heute noch ein Familienunternehmen und steht für französischen Luxus.

1888 schenkt die Baronin de Saint Vincent mit Wohnsitz im Schloss Boutary ihren Söhnen die ersten Hektar Rebfläche, die das Haus Boutary gründen.